Vorstandssitzung 15.06.2017

Protokoll der Vorstandssitzung des BV Essenrode vom 15.06.2017

 

Beginn 19.00 Uhr

Anwesende: Vorstand: Carsten Brendes, Ralf Bayer, Gernot Bosse, Marlene Dannheim-Mertens, Hartmut Discher, Siegfried Kuss, Ernst von Lüneburg, Yvonne Reinecke, Helmut Schneider

                         Leiter AG Freizeit: Herm Henkel

                           Mitglied: Marianne Brendes      

Tagesordnung lt. Einladungsmail v. 13.06.2017                

  1. Abrechnung Frühjahrsmarkt
  2. Rückblick Gemeinsampreis
  3. Nächste Aktivitäten

       3.1 Streichen Stromkästen

       3.2 Einladung an die Neubürger von Essenrode, die in den letzten drei Jahren zugezogen sind

       3.3 Erstellung eines Bau- und Renovierungsplans für den Kindergarten, die Schule, der

             Schulsporthalle und des DGH

  1. Diverses

Zu 1.      Abrechnung Frühjahrsmarkt

Marlene gibt folgende Zahlen bekannt:

Ausgaben                                                                                         Einnahmen

Zauberin             200,--                                                                   Getränkestand                562,50

Hüpfburg            150,--                                                                   Grillstand                            339,50

Getränke            376,61                                                                                                                902,--   

Fleisch                  97,10  

Süßigkeiten       10,--

Toilette                               40,--

Flyer                     30,--

Thekenpers.      80,--

Gemeinde          78,--   

                             1061,71  

Das ergibt einen Zuschussbedarf von 159,71 €.

Der Vorstand ist der Meinung, dass es trotz des etwas vorzeitigen Endes wegen des Gewitters wieder ein gelungenes Fest war. Insbesondere die Zauberin kam sehr gut an.

Zu 2.      Rückblick Gemeinsampreis

Herm Henkel berichtet, dass die Feier im Braunschweiger Dom mit den Gastrednern, der musikalischen Begleitung und den Laudationen für die einzelnen Preisträger für alle sehr bewegend war. Die AG Unterricht und die AG Freizeit des BV Essenrode haben gemeinsam den 3. Preis, verbunden mit einer Urkunde und einem Preisgeld von 1.500,-- € erhalten. Aus Sicht des Vorstandes sollen sich zunächst die beiden AG`s Gedanken darüber machen, für welche Zwecke das Preisgeld verwendet werden soll. Eine Aufzeichnung der Feier zur Preisverleihung kann im Internet auf der Seite der Braunschweiger Zeitung unter www.braunschweiger-zeitung.de/themen/gemeinsam/ eingesehen werden.

In diesem Zusammenhang gibt Herr v. Lüneburg bekannt, dass er in Absprache mit dem Vorsitzenden 5 CD-Player zur Unterstützung des Sprachunterrichts und ein Bügeleisen für die Flüchtlinge angeschafft hat. Die Kosten von 219,--€ sollen aus dem besonderen Budget für Flüchtlingshilfe gedeckt werden.

Marlene weist unter Bezugnahme auf die von ihr schon zur Verfügung gestellten Informationsschriften nochmals auf die Möglichkeiten der Erstattung von Auslagen für die Flüchtlinge bei amtlichen Stellen hin. Anträge, z. B. bei der Diakonie Helmstedt können jedoch nur von den ehrenamtlichen selbst, die auch den Aufwand gehabt haben, gestellt werden. Für die Fahrdienste übernimmt Marlene diese Aufgabe als AG- Leiterin.

Zu 3.      Nächste Aktivitäten

3.1 Streichen der Stromkästen

Siegfried hat schon die Stromkästen an der v. Hardenberstraße/Bäckerberg und im Eschendamm/ Brunsroder Straße gestrichen. Farbe ist noch vorhanden.

Carsten wird per E-Mail an die Vorstände, unter Berücksichtigung der Wetterlage, einen Termin für eine gemeinsame Streichaktion festsetzen. Die Vorstände sollen weitere Helfer mitbringen.

3.2 Einladung an die Neubürger von Essenrode, die in den letzten drei Jahren zugezogen sind

Ernst von Lüneburg erinnert an dieses Thema. Nach reger Diskussion über mögliche Aktionen wird beschlossen dass zunächst eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Ernst v. Lüneburg, Herm Henkel und Ivonne Reinecke Gestaltungsvorschläge, möglichst unter Einbeziehung aller Einwohner, erarbeiten sollen.

3.3 Erstellung eines Bau- und Renovierungsplans für den Kindergarten, die Schule, der

       Schulsporthalle und des DGH

Unter Bezugnahme auf einen von der Gemeinde angedachten Kindergartenneubau in Essenrode, regt Herr v. Lüneburg an, dass sich hierzu auch der BV möglichst frühzeitig einbringen sollte. Unter Einbeziehung von Schule, DGH und Schulsporthalle sollte eine gestalterische Gesamtplanung für diesen Bereich erarbeitet werden.

Der Vorstand ist sich darüber einig, dass dies in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat erfolgen sollte. Carsten wird einen gemeinsamen Gesprächstermin mit dem Ortsrat vereinbaren.

Zu 4.     Diverses

  • Helmut gibt einen Sachstandsbericht zum Anbau des Gerätelagers an die Schulsporthalle. Unter Bezugnahme auf den vorgelegten Vorabzug des Bauantrages haben sich hinsichtlich der ursprünglichen Planung Änderungen ergeben:
  • Einhaltung des Mindestabstandes von 3 m zur Grundstücksgrenze Discher. Dadurch Veränderung der Grundfläche auf 7,44 x 6,49 m
  • Dach mit Ziegeleindeckung
  • Überdachung der Fläche Notausgang bis Anbau
  • Anstelle von Fundamenten ggf. nur verstärkte Bodenplatte
  • Angleichung Höhe Bodenplatte zum oberen Trittstein Notausgang.

Die Grundfläche des Bodenaushubs ist bereits abgesteckt. Die aufzunehmenden S-Steine und Rasenkantensteine sollen unentgeltlich an Interessenten abgegeben werden, wenn diese die Steine selbst aufnehmen; die aufzunehmenden Rasengittersteine werden für 1,--€ pro Stück abgegeben.

Am 17.6. findet der erste Arbeitseinsatz - Kies anfahren – statt. Hierzu stellt Herr v. Lüneburg Trecker, Kipper und Radlader bereit.

Helmut wird für den BV während der Bauzeit eine Bauherrenhaftpflicht bei der VGH abschließen.

  • Nächste Vorstandssitzung

Termin 03.08.2017 19.00 Uhr

Ende der Sitzung 20.55 Uhr.

Essenrode, den 16.06.2017 Hartmut Discher (Protokollführer)