Vorstandssitzung 27.07.2015

Protokoll der Vorstandssitzung vom 27.07.2015

Beginn 19.10 Uhr
Anwesende Mitglieder: Carsten Brendes, Gernot Bosse, Mark Czylwik, Marlene Dannheim-Mertens, Hartmut Discher, Ernst von Lüneburg, Yvonne Reinecke, Helmut Schneider, Michael Schneider

Vor Beginn der Sitzung informiert Marianne Brendes die Anwesenden darüber, dass die Dinnerlesung am 29.08.15 wie geplant stattfindet.

Tagesordnung:

  1. Herbstmarkt
  2. Mail von Hartmut zum Thema Asylbewerberunterkünfte auf dem Hiller
  3. Nachlese diverser Punkte aus der letzten Sitzung
    - Schulzaunstreichen
    - Schule Essenrode
    - Nutzungsvertrag Siek
    - Zeltverleih
    - Auslegware Turnhalle
  4. Diverses

Zu 1. Herbstmarkt

Termin: 12.09.15, 13.00 – 17.00 Uhr, Treffpunkt zum Aufbau ab 10.00 Dorfplatz bzw. bei Behrens Folgende Aufgabenverteilung wurde abgesprochen:

o um Schankerlaubnis, Straßensperre, Getränkebestellung (Bier, nichtalkoholische Getränke, Federweisser, Wein) einschließlich Kühlwagen, Fleischereiwagen, Fischwagen, Zwiebelkuchen, Grillen (soll der TuS übernehmen), evtl. Maibaum bemalen (durch KiGa- Kinder) kümmert sich Helmut,

o Crepes-Stand, Feuerwehrkapelle, Gema, Toiletten, Benachrichtigung Fratzke, Einkauf bei Selgros (250 transparente 0,2 Becher, rechteckige Pappteller, Gabeln, Servietten, Strohhalme, Süßigkeiten ð Carsten

o Hüpfburgbestellung, Newsletter, Infozettel für Haushalte, Zeitung ð Mark
o Kaffee u. Kuchen (Förderverein) ð Michael
o Kinderschminken (Iris Trappe), Zwiebelkuchen- u. Ferderweisserverkauf, ð Yvonne
o Trecker u. Anhänger zum Abholen der Stände und des Kühlwagens, Bänke, Tische, Stühle und

ggf. Pavillon für Kapelle (von Lüneburg), Personal für GetränkeverkaufðGernot

Marlene, Hartmut, Ernst v. Lüneburg und wahrscheinlich Michael stehen zum Herbstmarkt nicht zur Verfügung. In der nächsten Vorstandssitzung am 2.09.15 sollen Details bzgl. Herbstmarkt nochmals besprochen werden.

Zu 2. Mail von Hartmut zum Thema Asylbewerberunterkünfte auf dem Hiller

Das Thema wurde eingehend diskutiert. Als problematisch angesehen wurden insbesondere die in Essenrode nicht vorhandenen Versorgungs- und Beförderungsmöglichkeiten hinsichtlich Einkauf, Behördengänge, Arztbesuch usw. Es besteht jedoch grundsätzlich Einigkeit darüber, dass auch der BV zu ggb. Zeit Mithilfe anbieten wird.

Helmut wird versuchen in der Gemeinde weitere Informationen zu erhalten.

Zu 3. Nachlese diverser Punkte aus der letzten Sitzung a. Schulzaunstreichen

Der Vorsitzende berichtet, dass lediglich die Aussenseite des Zaunes gestrichen werden konnte da die Farbe (30 l) nicht gereicht hat. Er wird nochmals Farbe zum Streichen der Innenseite besorgen. Ein Arbeitseinsatz hierzu ist für Ende September/ Anfang Oktober geplant und wird kurzfristig bekanntgegeben.

Der Zaun um den Hillder soll zunächst nicht gestrichen werden, da zur Gestaltung des Hillers im Hinblick auf die Asylbewerberunterkünfte keine Informationen vorliegen.

b. Schule

Yvonne teilt mit, dass für die Schule Essenrode noch keine Entscheidungen bzgl. Investitionen im Bereich Medien getroffen wurden. Da dies ausschließlich Angelegenheit der Schule bzw. Gemeinde ist, sieht der Vorstand z. Zt. keine Veranlassung hier weiter tätig zu werden. Im Hinblick auf die Gesamtsituation der Schule wird sich der BV jedoch ggf. auch finanziell weiterhin angagieren.

c. Nutzungsvertag Siek

Da der TuS die Fläche für das Voltigierpferd nicht mehr nutzt und sich insofern ein Nutzungsvertrag erübrigt, soll angestrebt werden zwischen BV und Gemeinde eine „Pflegevereinbarung“ zu schließen. Mark regt an, die Fläche für weitere Freizeitaktivitäten z. B. BMX- Parcour, Skater Bahn usw. zu gestalten. Auch hierzu müssten Absprachen/Vereinbarungen mit der Gemeinde getroffen werden. Helmut will die Angelegenheit in der Gemeinde ansprechen.

d. Zeltverleih

Der Vorsitzende teilt mit, dass er das Zelt an Jürgen Mohn ausgeliehen hat und dieser daraufhin in den BV eingetreten ist. Helmut berichtet hierzu, dass beim Aufbau eine Beschädigung der Dachplane festgestellt wurde, die offensichtlich durch die vorherige Benutzung entstanden ist. Hartmut wird bezüglich einer Reparatur Kontakt mit Fritz Kratzer aufnehmen.

e. Auslegware Turnhalle

Aufgrund der angespannten finanziellen Situation des TuS kann dieser seinen anvisierten Zuschuss nicht leisten. Dadurch ist auch fraglich ob der vom Ortsrat beantragte Zuschuss in Höhe von 800,- € zur Verfügung steht, da auch der TuS einen Ortsratszuschuss beantragen wird. Helmut wird mit dem BM sprechen, ob die Gemeinde einen höheren Beitrag leisten kann. In der nächsten Vorstandsitzung soll über eine Auftragsvergabe entschieden werden.

f. Diverses

  • Michael Schneider teilt mit, dass er aus privaten Gründen seine Vorstandstätigkeit zum 1.1.2015 aufgeben wird.
  • Herr v. Lüneburg teilt mit, dass die Kirchengemeinde Initiativen zur Begrüßung unserer Neubürger ergreifen will. Da auch der BV in dieser Richtung weiterhin tätig werden will, spricht sich Mark für eine Zusammenarbeit aller Vereine und Institutionen in Essenrode aus; z. B. könnte ein gemeinsamer Flyer erstellt werden, in

dem sich alle Vereine präsentieren. Dieser könnte dann ggf. in einer gemeinsamen

Begrüßungsveranstaltung vorgestellt werden.
• Mark fragt an, ob der Weihnachtsmarkt künftig an einem anderen Platz stattfinden

könnte, da er und insbesondere auch seine Firma durch die Ausrichtung bei ihm immer stark belastet würden. Machbar wäre dies nach seiner Ansicht auch auf dem Dorfplatz oder wie schon mal angedacht auf dem Hof Weber oder auch auf dem Kirchengelände. Bzgl. Kirchengelände werden Herr v. Lüneburg und Gernot mit Herrn Pauer Kontakt aufnehmen.

Ende der Sitzung 20.45 Uhr Hartmut Discher

 

Protokoll als PDF