Vorstandssitzung 03.08.2016

Protokoll der Vorstandssitzung vom 03.08.2016

Beginn 19.05 Uhr

Anwesende Mitglieder: Carsten Brendes, Gernot Bosse, Mark Czylwik, Marlene Dannheim-Mertens, , Ernst von Lüneburg, Siegfried Kuß, Helmut Schneider, Yvonne Reinecke.

                                                    

Tagesordnung (lt. Einladungsmail v. 17.07.2016):

  1. Kommunalwahl
  2. Bericht zur Situation der Flüchtlinge
  3. Herbstmarkt
  4. Diverses

Zu 1.       Kommunalwahl

Für die Ortsratswahl hat sich in Essenrode eine Wählergemeinschaft aus Kandidaten unterschiedlicher Parteigruppen gegründet. Die Wählergemeinschaft wird einen Flyer zur Information verteilen.

Es wird angeregt, das sich die Essenröder Kandidaten für den Gemeinderat Lehre beim Herbstmarkt den Wählern aus Essenrode vorstellen. Nur eine hohe Wahlbeteiligung für die Direktkandidaten kann eine ordentliche Vertretung Essenrodes im Gemeinderat ermöglichen. Mit der Einladung zum Herbstmarkt soll ein Aufruf für die Wahl der Direktkandidaten verteilt werden. Mark Czylwik übernimmt die Erstellung, Marlene Dannheim-Mertens macht einen Textvorschlag.

Zu 2.       Bericht zur Situation der Flüchtlinge

Die syrische Familie Allolah hat Essenrode verlassen und ist nach Wuppertal gezogen. Dort lebt eine weitere Tochter. Anfang August soll eine neue syrische Familie aus Wendhausen in die Wohnung an der v. Hardenbergstr. einziehen.

Die Arbeitsgruppe Freizeit und Beschäftigung hat eine Befragung der Flüchtlinge aus dem Sudan durchgeführt. So sollte damit die Voraussetzungen geklärt werden, den Flüchtlingen Praktika bzw. Beschäftigung zu suchen. 5 Personen konnten im Container befragt werden, die restl. Bewohner halten sich i. d. Regel nur selten in den Containern auf.

Ende Juli wurden mehrere Fahrräder gemeinsam mit den Flüchtlingen aus dem Sudan repariert, vom Platten bis zum Austausch eines Sattels konnten die Mängel beseitigt werden.

Zu 3.       Herbstmarkt

Der Dorfplatz ist gemietet, die Schankerlaubnis ist bestellt. Die Absperrungen werden durch Hans Dieter Dosdall aus Lehre abgeholt, der Kühlwagen wird von Gernot Bosse am Freitag abgeholt.

Die Veranstaltung wird durch Carsten Brendes bei der Gema angemeldet.

Der Fischwagen ist bestellt, die Jäger prüfen, ob Wildwurst angeboten werden kann.Der Gesangverein übernimmt das Grillen, Der Förderverein der Schule übernimmt den Kaffee und Kuchenverkauf. Ferner wird wieder Zwiebelkuchen und Federweißer angeboten. Dorita Firnhaber kümmert sich um die Zwiebelkuchenlieferanten. Marianne und Carsten Brendes werden wieder Kürbissuppe anbieten.

NACHTRAG: Aufgrund der direkt nach dem Herbstmarkt stattfindenen Kommunalwahl mit Ausrichtung des Wahlcafe mußte der Förderverein der Schule leider den Verkauf von Kaffee und Kuchen auf dem Herbstmarkt absagen. Um trotzdem Kaffee und Kuchen anbieten zu können, soll der Verkauf nun vom Bürgerverein übernommen werden.

Ich bitte alle Vorstandsmitglieder Bekannte, Mütter, Väter und sonstige Personen anzusprechen und um Kuchenspenden zu bitten.

Zu 4.       Sonstiges

Der Altenkreis Essenrode feiert am 17.09. das 50zigste Bestehen des Altenkreises. Es wurde einstimmig beschlossen dem Altenkreis eine Spende von 100€ zu überreichen. Marianne und Carsten Brendes werden am 17.09. an der Feier teilnehmen und die Spende überreichen.

Es sind etliche Stromkästen mit blauer Schrift verunstaltet. Die Kästen sollen wieder verschönert werden. Die genaue Benennung der Farbe ist festzustellen. Zust. Carsten Brendes. Neue Farbe soll beschafft werden (Siegfried Kuss). Die Streichaktion soll im September erfolgen.

In letzter Zeit wurde das große Zelt des Bürgervereins mehrfach von Bürgern aus Essenrode und dem Sportverein nachgefragt. Zur kommenden Vorstandssitzung soll jedes Vorstandsmitglied Vorschläge machen, welche zusätzlichen Anschaffungen für den Ort Essenrode und die Bürger gemacht werden sollen. Auch diese Umfänge können natürlich zukünftig von den Bürgern des Ortes ausgeliehen werden.

Herr von Lüneburg fragte, ob jemand in Essenrode Erfahrungen mit dem Fischen und der Verarbeitung von Karpfen hat. Im Hofgraben leben Generationen von schönen Karpfen die geangelt und verspeist werden können. Siegfried Kuss und Marlene Dannheim-Mertens fragen nach, wer Erfahrungen dazu hat. Eventuell läßt sich ein Fest damit verbinden.

Sitzungsschluss 20.30 Uhr.

Carsten Brendes

(Protokollführer)