Essenrode hilft

Essenrode hilft. Machen Sie mit!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher gehört haben, werden in Essenrode am 12.+14. Januar 2016 insgesamt 34 Asylbewerber aus dem Sudan als neue Mitbürger des inzwischen fertig gestellten  Wohncontainer-Parks auf dem früheren Festplatz Hiller an der Brunsroder Straße einziehen.

Die zu uns kommenden Asylbewerber erhalten eine minimale Grundversorgung monatlich vom Sozialamt und sind für ihre Verpflegung selbst zuständig. Die Verpflichtung der Gemeinde beschränkt sich auf die reine Unterbringung der Asylbewerber. Lehre ist sowohl finanziell als auch personell am Rande des Machbaren. Deshalb möchte der Bürgerverein zusammen mit Ihnen Hilfe für diese Menschen organisieren! Diese wird in folgenden Bereichen gebraucht:

1. Willkommenshilfe

Es wäre eine schöne Geste, wenn die Menschen bei der Ankunft von einigen Essenrodern begrüßt werden. Auch sind am Ankunftstag die Container möbliert, die Kühlschränke aber leer. Da es in Essenrode keinen Supermarkt gibt, überlegen wir, ob es sinnvoll wäre, hier etwas vorzubereiten.

Ansprechpartner beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Orientierung

Wir möchten Ortspläne in Deutsch/English/Arabisch anfertigen von Essenrode, den umliegenden Ortschaften, Busverbindungen und Markierungen für Supermärkte, Ärzte, Apotheken, Behörden.

Ansprechpartner beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Begleitung und Einkaufshilfe

Für Einkäufe, Arztbesuche oder Behördengänge suchen wir Mitbürger, die bereit wären, die Asylbewerber an die Hand zu nehmen und bei Besorgungen und Amts- oder Arztterminen zu begleiten. Sei es, im Bus mit ihnen nach Waggum oder Lehre zu fahren und zu zeigen, wo sie was finden. Sei es, 1-2x wöchentlich Sammeleinkäufe zu organisieren und mit einigen von ihnen diese mit dem eigenen Auto zu besorgen.

Ansprechpartnerin beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. Deutschunterricht & Dolmetschen

Sehr wahrscheinlich sprechen unsere neuen Mitbürger noch kein oder kaum deutsch. Daher wollen wir helfen, möglichst 2x wöchentlich Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten. Zusätzlich wären Dolmetscher Arabisch/Deutsch hilfreich, um Fragen oder Sorgen besprechen zu können.

Ansprechpartner beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

5. Sachspenden

Die Wohncontainer sind möbliert mit Bett, Schrank, Stuhl, Bettwäsche. Es wird aber noch an vielem mangeln. Wer kann Geschirr oder Bestecke entbehren? Wer hat ggf. einen Fernseher oder eine Satellitenanlage für den Aufenthaltsraum übrig?

Ansprechpartner beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

6. Freizeit & Beschäftigung

Die Asylbewerber kennen uns nicht, und wir sie auch nicht. Integration klappt am besten, wenn man die Menschen in die Gemeinschaft einbindet. Sehr gut geht dies z.B. über Sport, Musik, Spielen und gemeinsame Interessen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich eine Mitwirkung vorstellen können.

Ansprechpartner beim Bürgerverein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alleine schafft der Bürgerverein das nicht. Zusammen mit Ihnen kriegen wird das hin!