Hauptversammlungen

Jahreshauptversammlung 2013

Bericht in der Braunschweiger Zeitung:

Jahreshauptversammlung 2013

Am 22.2. hat die Jahreshauptversammlung 2013 in der Turnhalle Essenrode stattgefunden. Diese fand wie nachstehend auch in der Braunschweiger Zeitung vom 27.2. Erwähnung:

 

Einzigartiges Ehrenamt

Essenrode Der Bürgerverein wählte den Vorstand.

Nach drei Jahren Bürgerverein Essenrode hat Vorsitzender Uli Nehring während der Jahresversammlung Bilanz gezogen. Mit 162 Mitgliedern, vielen Veranstaltungen, Arbeitseinsätzen und Aktionen habe der Verein einen festen Platz im Ort eingenommen. Gemeindebürgermeister Klaus Westphal dankte dem Bürgerverein für sein Engagement. „Dieses organisierte Ehrenamt in solch großem Umfang ist in der Gemeinde einzigartig“, lobte Westphal.
Nehring ging auch auf die aktuellen Diskussionen zur Fusion des Landkreises mit der Stadt Wolfsburg sowie zu den Grundschulen in der Gemeinde ein. „Der Bürgerverein hat bereits vor über drei Jahren auf die finanziell aussichtslose Situation des Landkreises hingewiesen und sich für eine neue Gebietsstruktur eingesetzt“, führte Nehring aus. „Der Erhalt der Grundschule Essenrode ist für unser Dorf von vitalem Interesse“ hob Nehring hervor und hofft auf eine entsprechende Entscheidung des Gemeinderates.
Aus dem Vorstand schieden Jacqueline Bayer, André Bayer und Iris Trappe aus. Nehring dankte ihnen für ihre engagierte Arbeit. Als Vorsitzender wurde Uli Nehring einstimmig bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurden Yvonne Reinecke und Ernst von Lüneburg wiedergewählt. Neu im erweiterten Vorstand sind Ralf Bayer und Hartmut Discher.
Bei der Erarbeitung künftiger Vorhaben waren dann alle Mitglieder gefragt. Zu den Vereinszielen (Infrastruktur, Dorfgemeinschaft, Interessenvertretung) gab es viele Vorschläge, deren Umsetzbarkeit nun geprüft werden soll.

 

Protokoll als PDF: download